Rückblick 2020

21. Dezember 2020 - Mitgliederversammlung

Am 21. Dezember versammelten sich die Mitglieder des Steuerforum Trier e.V. zu ihrer ersten ordentlichen Mitgliederversammlung.

Der Vorsitzende Prof. Dr. Arnold eröffnete um 18:00 Uhr die Versammlung und begrüßte die Mitglieder. Im Anschluss folgte die Feststellung der Tagesordnung sowie die Bestimmung des Schriftführers und des Versammlungsleiters. Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung, berichtete der Vorstand über das Geschäftsjahr 2019 und über die Aktivitäten im Jahr 2020. Es folgte der Bericht der Kassenprüfer sowie die Entlastung des Vorstands und der Kassenprüfer.

Nach einem besonderen Dank an alle Erschienenen beendete der Vorsitzende die Versammlung.

16. Dezember 2020

Am 16. Dezember hieß das Steuerforum Trier e.V. den Referenten Prof. Dr. Marc Desens (Universität Leipzig) zu einer letzten Veranstaltung im Jahr 2020 mit einem Vortrag zum Thema "Immobilienunternehmen in der Gewerbesteuer" willkommen. In seinem Vortrag gab Prof. Dr. Desens zunächst einen Überblick über die erweiterte Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 ff. GewStG und beleuchtete im Anschluss den Begünstigungstatbestand des § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG, sowie die unschädlichen Tätigkeiten nach § 9 Nr. 1 Satz 2, 3 und 4 GewStG und den Ausschluss der erweiterten Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 5 und 6 GewStG anhand konkreter Beispiele aus der Praxis. Im Anschluss an den Vortrag fand ein interessanter Austausch zwischen dem Referenten und den Interessierten statt.

Eine Aufzeichnung des Vortrags und der Veranstaltung finden Sie hier.

Des Weiteren freuen wir uns auf die Kooperation des Steuerforum Trier e.V. mit dem Sächsischem Steuerkreis e.V., in welchem Prof. Dr. Desens Vorstandsvorsitzender ist.

28. Oktober 2020

Am 28. Oktober konnten die Vortragsveranstaltungen des Steuerforum Trier e.V. nach einer, dem Coronavirus geschuldeten, Pause fortgesetzt werden. Zu dem Thema "Die Reform der Grundsteuer" hieß das Steuerforum Dirk Eisele und Susanne Leissen (beide Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz) sowie Prof. Dr. Dirk Löhr (Hochschule Trier, Umweltcampus Birkenfeld) herzlich willkommen. Als Regierungsdirektor legte Herr Eisele den rund 65 Interessierten das Bundesmodell der Grundsteuerreform nahe. Prof. Dr. Löhr betrachtete dieses Modell kritisch und zeigte einige Modifikationen einzelner Bundesländer auf.

Im Anschluss an die Vorträge fand ein interessanter Austausch über die Vorzüge und Kritikpunkte an den einzelnen Reformmodellen statt.

12. Februar 2020

Als erste Referenten durfte das "Steuerform Trier" Andreas Kortendick und Jan Neugebauer begrüßen. In Ihrem Vortrag zum Thema "Der Carried Interest in grenzüberschreitenden Fondsstrukturen Deutschland/Luxemburg - Steuerliche Qualifikation und deren Folgen für die grenzünberschreitende Besteuerung von Initiatoren" beleuchteten sie die Besteuerung des Carried Interest und dessen historische Entwicklung. Als Partner der deutschen Kanzlei "Schnittker Möllmann Partners" hat Herr Kortendick den Interessierten die deutsche Steuerperspektive nahegelegt. Herr Neugebauer, Partner der in Luxemburg ansässigen Kanzlei "Arendt & Medernach SA", übernahm die luxemburgische Sichtweise.

Der Austausch mit Erfrischungen im Anschluss an die Veranstaltung fand bis spät in den Abend statt.

Ansprechpartner:innen

Heike Isenberg/Anna Petzold

Telefon +49 (0)651/201-2576

Telefax +49 (0)651/201-3816

Email: info@steuerforum-trier.de

www.steuerforum-trier.de